Deko-Beton – Das richtige Mischungsverhältnis

Anzeige
Beton Deko anmischen - das richtige Mischungsverhältnis finden

Bei der Beton-Deko kommt es natürlich hauptsächlich auf den Beton und die geplante Verwendung an. Bei der Herstellung von feinen, sehr filigranen Beton-Arbeiten, wie zum Beispiel bei Beton-Schmuck und sehr kleinen Deko-Artikeln, muss der Beton natürlich anders zusammengesetzt sein als bei größeren Beton-Stücken, die auch gerne etwas gröber aussehen dürfen. Doch wie mische ich den richtigen Beton für meine Zwecke an?

Wie mische ich meinen Beton richtig?

Wenn man sich daran macht, ein neues Beton-Kunstwerk zu erschaffen, macht man sich zuvor natürlich Gedanken darüber, wie das Stück am Ende aussehen soll. Ist es eine große Form, wie zum Beispiel ein Pflanzkübel oder eine Schale? Oder möchten wir etwas feines, filigranes erschaffen, wie etwa Beton-Schmuck oder kleine Figuren?

Je nach Größe und Dicke des Werkstücks kann man hier dann etwas gröberen oder sehr feinen Beton verwenden.

Bei großen Werkstücken kann es zum Beispiel sehr schön aussehen, wenn diese einen „rugged“ Look aufweisen, also Löcher (Luftblasen) und kleine Steinchen eingeschlossen sind. Man kann hier auch etwas Mutterboden mit einmischen, um einen porösen Look zu erhalten.

Bei feinen und kleinen Werkstücken sollte man dann aber doch eher feineren Beton anmischen, damit die Form und Stabilität nicht verloren gehen.

Das Mischungsverhältnis

Wir haben viel getestet und haben so manches Mischungsverhältnis durchprobiert. Die besten und robustesten Resultate haben wir mit dem folgen Mischungsverhältnis erhalten:

etwa 1.8 Teile Quarzsand auf 1 Teil Zement

Wir lesen oftmals von einem empfohlenen Mischungsverhältnis von 2 Teilen Quarzsand auf 1 Teil Zement – das hat aber bei uns dazu geführt, dass die Kanten bröseln und das Werkstück nicht sehr haltbar war.

Der Online-Rechner für das richtige Mischungsverhältnis

Wir haben für Euch unseren exklusiven Online-Rechner für das Sand-/ Zement-Mischungsverhältnis entwickelt. Dieser Rechner soll Euch helfen, die perfekte Mischung aus Sand und Zement zu finden.

Die richtige Konsistenz

Zu der bereits durchgerührten Mischung aus Zement und Sand geben wir nun noch Wasser. Hier sollte man langsam und vorsichtig Wasser hinzugeben, um das Gemisch nicht zu dünnflüssig werden zu lassen. Je nach Gießform/ Verwendung sollte die Konsistenz etwa die von Joghurt sein.

Wie mische ich feinen Beton für meine filigranen Arbeiten?

Um einen feinen Beton ohne grobe Einschlüsse zu erhalten, sollte man den Zement vor dem Mischen einmal durch ein Sieb geben, um größere Steinchen auszusieben.
Der verwendete Sand für die Mischung sollte dann ein feiner Quarzsand sein.

Fertige Beton-Mischungen online kaufen

Wer auf „Nummer Sicher“ gehen will, kann auch bereits fertige Beton-Mischungen zum Beispiel bei Amazon kaufen.

Her findet Ihr eine Übersicht über den Fertigbeton von Rayher Hobby bei Amazon.
Speziell für sehr filigrane Arbeiten bietet Rayher Hobby einen Fertigbeton für Schmuck-Beton an.
Dazu passend gibt es dann natürlich auch schöne Gießformen für Schmuckbeton von Rayher.

Welche Mischung bevorzugt Ihr? Teilt es und in den Kommentaren mit.

Hinweis: Wir sind Amazon Affiliate Partner. Alle Links zu Amazon sind sog. Partner-Links.
Jedesmal, wenn über einen dieser Links ein Kauf bei Amazon getätigt wird, erhalten wir eine kleine Provision.
Über diese Einnahmen finanzieren wir den Betrieb dieser Website. Mehr Informationen.
Anzeige

2 Kommentare

  1. Es wäre schön wenn ihr mal einen Vergleich zeigt von feinen, mittel und groben Betonmischungen und was für ein Mischungsverhältnis (und Materialien) dafür verwendet wurde(n).
    Danke

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*